Fraunhofer ENAS: Best Paper Preisträger der Smart Systems Integration Conference SSI2021 ausgewählt

Thu, 10 Jun 2021 09:45:00 +0200
Bereits seit 2007 ist es Tradition auf der Internationalen Smart Systems Integration Conference einen Best Paper und einen Best Poster Award mit einer Dotierung von je 500 € zu vergeben. Beide Preise werden von EPoSS - der Europäischen Plattform für Smart Systems Integration und Fraunhofer ENAS gestiftet. Während das beste Poster von allen Teilnehmern der Konferenz ausgewählt und bereits zum Ende dieser bekanntgegeben wird, erfährt der Best Paper Award Preisträger seine Nominierung durch das Komitee. Der Preistragende wird basierend auf seinem Vortrag und seinem Paper aus 7 bis 10 Kandidaten ausgewählt und wenige Wochen nach der Konferenz bekanntgegeben.

Bereits in der Pressemeldung zum Abschluss der Smart Systems Integration Konferenz SSI2021 wurde Claudia Bruno von STMicroelectronics als Best Poster Preisträgerin für Ihren Beitrag zum Thema "Embedded artificial intelligence approach for gas recognition in smart agriculture application using low cost MOX gas sensors" genannt.

Der Best Paper Award, der vom 27. bis 29. April 2021 als Online-Event durchgeführten SSI2021, geht an Dr. Bruno Fain, CEA-LETI für sein Paper „Beamforming with AlN-based bimorph piezoelectric micromachined ultrasonic transducers“.

Dr. Bruno Fain, Festkörperphysiker der am Ecole Polytechnique promovierte, ist Wissenschaftler im Bereich Mikrosysteme des CEA-LETI in Grenoble, Frankreich. Sein Forschungsschwerpunkt schließt kapazitive und piezoelektrische MEMS Ultraschallwandler ein. In seinem Beitrag stellte er einen piezoelektrischen mikromechanischen Ultraschallwandler (pMUT) mit mehreren Membranen vor, der für luftgetragene Puls-Echo-Messungen mit einer Winkelauflösung von 18 Grad eingesetzt wird.

Die Übergabe beider Awards an die Preisträger erfolgt auf der Smart Systems Integration Conference 2022, die derzeit als Präsenzveranstaltung vom 26. bis 28. April 2022 in Grenoble geplant wird.

Weiterführende Links

www.enas.fraunhofer.de
https://smartsystemsintegration.com/

Foto: Fraunhofer ENAS

Silicon Saxony e.V.

Der Silicon Saxony e. V. ist mit rund 350 Mitgliedern das größte Hightechnetzwerk Sachsens und eines der größten Mikroelektronik- und IT-Cluster Deutschlands sowie Europas. Als eigenfinanzierter Verein verbindet Silicon Saxony seit seiner Gründung im Jahr 2000 Hersteller, Zulieferer, Dienstleister, Hochschulen/Universitäten, Forschungsinstitute, öffentliche Einrichtungen sowie branchenrelevante Startups am Wirtschaftsstandort Sachsen und darüber hinaus. Übergeordnete Ziele der Netzwerkarbeit sind u. a. der Ausbau sowie die Stärkung des führenden Mikroelektronikstandortes Europas als auch das Vorantreiben der parallel verlaufenden Entwicklung hin zu einem Softwareland Sachsen. Dies geschieht in enger Abstimmung mit der sächsischen Landesregierung und den Wirtschaftsförderinstitutionen im Freistaat. In dieser Konstellation unterstützt der Verein auch das regionale Standortmarketing. Der thematische Fokus des Clusters liegt auf den technologischen Trends der Gegenwart und Zukunft – z.B. Künstliche Intelligenz, Robotik, Automatisierung, Internet of Things, Sensorik, Energieeffizienz, Neuromorphes bzw. Edge Computing. Als enger Kooperationspartner des Dresdner Smart Systems Hubs sowie des Leipziger Smart Infrastructure Hubs bietet Silicon Saxony zudem direkten Zugang zu den Themen, Projekten und Standorten der Digital Hub Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums. Als öffentlichkeitswirksame Informations-, Kommunikations- und Kooperationsplattform sowie durch die Teilnahme an und die Organisation von Branchenevents fördert der Verein die regionale, nationale und internationale Vernetzung seiner Mitglieder. Gezielte Lobbyarbeit gewährleistet z.B. die Mitgestaltung von Förderprogrammen - von der lokalen bis zur europäischen Ebene. Experten des Netzwerkes stellen zudem in Arbeitskreisen und weiteren Formaten den Know-how-Transfer sowie enge wirtschaftliche Beziehungen zwischen den Mitgliedern sicher und treiben Innovationen voran.